Aktuelles  

Aktuelles

Die Maskenpflicht endet im gesamten Schulgebäude ab dem 3. April 2022. Bitte beachten Sie, dass das Kultusministerium das Tragen einer Maske in Innenräumen weiterhin allgemein empfiehlt. Darüber hinaus bleiben die grundlegenden Hygieneregeln von großer Bedeutung. Dazu gehört das regelmäßige Lüften der Klassenräume genauso wie beispielsweise das regelmäßige Händewaschen und das Einhalten der Husten- und Niesetikette.

Nähere Informationen erhalten Sie auch in den FAQ des Kultusministeriums.

Öffnungszeiten des Sekretariats

Während der Pfingstferien ist das Sekretariat geschlossen.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Der Landkreis Hof informiert tagesaktuell zum Corona-Virus auf auf seiner Homepage.

Hier finden Sie weitere Hilfe und Unterstützung: Beratungsangebote bei familiären, persönlichen, schulischen Krisen und finanziellen Notlagen

Formulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

   

Login  

   

Gemäß Schulprofil ist es die Aufgabe einer Fach- und Berufsoberschule nicht nur die pädagogische und unterrichtliche Versorgung der Schüler zu sicherzustellen, sondern dabei auch stets den Kontakt zu außerschulischen Einrichtungen zu pflegen. Einerseits ist dies nötig, um die fachpraktische Ausbildung in der 11. Jahrgangsstufe zu gewährleisten, andererseits aber werden so eventuell auch Jugendliche auf die Möglichkeit des Besuchs der Berufsoberschule aufmerksam gemacht.

Gerade durch die Einführung der Vorklasse FOS sowie des Vorkurses Fos an der FOSBOS Hof werden zahlreiche minderjährige Schüler unterrichtet. Das bedeutet, dass die Eltern ein wichtiger Bestandtteil schulischen Lernens sind. Daher muss es unser Ziel sein, eine „Erziehungspartnerschaft" mit den Eltern der Jugendlichen einzugehen, aufzubauen und diese kontinuierlich zu pflegen.

Im Sinne des bayerischen Gesetzgebers ist in der Neufassung des BayEUG von 2013 ein Konzept zur Bildungs-und Erziehungspartnerschaft erstellt worden, sodass eben diese in ihrer Umsetzung sichergestellt und konzeptionell aufgebaut wird.

Eine Gruppe des Kollegiums der FOSBOS Hof hat ein schulspezifisches Konzept erarbeitet, welches geordnet nach den Qualitätsbereichen Gemeinschaft, Kommunikation, Kooperation und Mitsprache exakte Ziele verfolgt. Konkretisiert werden diese Ziele durch Maßnahmen, die im jeweiligen Zusammenhang als gewinnbringend eingestuft wurden. Grundsätzlich umfasst das Programm Erhaltungsziele, also bereits bewährte Instrumente zur Pflege der Elternarbeit, sowie Idealziele, an denen intensiv und innovativ gearbeitet werden kann.

Die vier Bereiche ergeben sich aus dem Schulversuch AKZENT ELTERNARBEIT, an dem die Hofer FOSBOS teilnahm. Die Bereiche können sich inhaltlich überschneiden, doch ermöglicht diese Kategorisierung eine strukturiertere Arbeitsweise.

„Nur wer aufhört, besser zu werden, hört auf, gut zu sein." (Philipp Rosenthal)--getreu diesem Motto unterliegen die Ziele und Maßnahmen einer ständigen Optimierung und sind stets Veränderungen unterworfen.

Die gesamte Lehrer-, Eltern- und Schülerschaft soll an der Umsetzung des Konzepts beteiligt werden, um maximalen Erfolg und größte Zufriedenheit aller zu erreichen.

Als Leitsatz gilt:

Wir wollen als Schulfamilie zusammen zum Ziel!

Das komplette Konzept finden Sie hier.

Bei Fragen zu KESCH (Kooperation Eltern – Schule) wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin Frau StDin Melanie Fuchs.

   
© ALLROUNDER3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.