Aktuelles  

Aktuelles

Die Maskenpflicht endet im gesamten Schulgebäude ab dem 3. April 2022. Bitte beachten Sie, dass das Kultusministerium das Tragen einer Maske in Innenräumen weiterhin allgemein empfiehlt. Darüber hinaus bleiben angesichts der weiterhin hohen Inzidenzen die grundlegenden Hygieneregeln von großer Bedeutung. Dazu gehört das regelmäßige Lüften der Klassenräume genauso wie beispielsweise das regelmäßige Händewaschen und das Einhalten der Husten- und Niesetikette.

Nähere Informationen erhalten Sie auch in den FAQ des Kultusministeriums.

Öffnungszeiten des Sekretariats

Mo - Do:

07:45 Uhr - 13:30 Uhr
14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Fr: 07:45 Uhr - 13:00 Uhr

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Der Landkreis Hof informiert tagesaktuell zum Corona-Virus auf auf seiner Homepage.

Hier finden Sie weitere Hilfe und Unterstützung: Beratungsangebote bei familiären, persönlichen, schulischen Krisen und finanziellen Notlagen

Formulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

   

Login  

   

„Süchtig wird man, indem man es nicht merkt!“ - Ein Suchtpräventionstag der Kriminalpolizei Hof – Anleitungstag der fachpraktischen Ausbildung im Sozialwesen –

Zu Beginn des neuen Kalenderjahres durften wir Stefanie Vollert, Kriminaloberkommissarin der Kripo Hof, in den Sozialklassen begrüßen. Endlich! Lange wurde geplant, verschoben und wieder geplant. Corona machte auch da nicht Halt! Umso mehr freuten sich alle auf diesen Tag, der in Präsenz stattfinden konnte.

Suchtmechanismen standen gleich am Anfang auf der Tagesordnung und stimmten die Klassen auf den Tag ein. Aussagen wie „Süchtig wird man, indem man es nicht merkt!“ oder „Sucht ist ein Unfall auf der Suche nach Glück!“ sensibilisierten für dieses Thema und gaben Möglichkeiten zur Reflexion über eigene Strategien der Stressbewältigung. Weitere thematische Schwerpunkte des Tages waren das Jugendschutzgesetz, legale Drogen, Cannabis, illegale Betäubungsmittel sowie die Gewinnung von Handlungssicherheit in diesem Bereich.

Abgerundet wurde der Besuch von Frau Vollert durch die Möglichkeit des Testens einer Rauschbrille, natürlich unter Einhaltung entsprechender Hygienevorschriften. Der anschließende Erfahrungsaustausch stellte sich ebenso bereichernd für die Sozialklassen dar wie die kompetente Beantwortung vieler Schülerfragen durch die Kriminaloberkomissarin.

Kristina Kemnitzer/Karin Zelmer

   
© ALLROUNDER3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.