Aktuelles  

Aktuelles

Angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen findet in der Zeit von 11. bis 29. Januar 2021 an allen bayerischen Schulen und in allen Jahrgangsstufen ausschließlich Distanzunterricht statt.

  • Schriftliche Leistungsnachweise können während des Distanzunterrichts bis auf Weiteres ebenfalls nicht stattfinden.
  • Die fachpraktische Ausbildung findet grundsätzlich weiterhin in Betrieben und Einrichtungen statt, auch wenn sonst Distanz- oder Wechselunterricht stattfindet. Natürlich müssen die in den Betrieben und Einrichtungen geltenden Hygienevorschriften eingehalten werden, um die Gesundheit aller zu schützen. Wenn seitens der Praktikumsbetriebe und Praktikumseinrichtungen eine Weiterbeschäftigung der Schülerinnen und Schüler pandemiebedingt nicht möglich ist oder begründete Bedenken bestehen wegen der Pandemie das Praktikum anzutreten, stellen die Schulen ein alternatives Angebot in Form eines Praktikums auf Distanz sicher.
  • Des Weiteren wurde im Ministerrat entschieden, anstelle der Faschingsferien (ursprünglich geplant für 15. - 19. Februar) eine zusätzliche Unterrichtswoche stattfinden zu lassen. Näheres finden Sie in den FAQ auf den Seiten des Kultusministeriums, einem Elternbrief der Schule und einem Elternbrief des Kultusministeriums.
  • Die schriftlichen Abiturprüfungen beginnen statt am 17. Mai am 10. Juni 2021. Näheres finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums.

Bleiben Sie alle gesund!

Öffnungszeiten des Sekretariats vom 11.01. bis 29.01.21

Montag bis Donnerstag 07:45 – 14:00 Uhr
Freitag 07:45 – 13:00 Uhr

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Infomationen des Kultusministeriums zum Umgang mit der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie hier. Auch der Landkreis Hof informiert tagesaktuell zum Corona-Virus auf auf seiner Homepage. Dort finden sich auch alle wichtigen Maßnahmen und Ansprechpartner zum Thema.

Formulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

   

Login  

   

Einen Spendenerlös von 300,00 Euro überreichten Schüler der Berufsoberschule Hof an den Verein Schutzhöhle e.V. Im Rahmen des alljährlichen Schloßplatzfestes der Beruflichen Oberschule Hof führten 15 Berufsoberschüler und Berufsoberschülerinnen eine Spendenkampagne zugunsten der Schutzhöhle durch. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche vor sexueller Gewalt zu schützen, sie stark gegen Übergriffe zu machen und ihnen beratend zur Seite zu stehen.

Um ihrer sozialen Verantwortung äußere Gestalt zu verleihen, vereinbarte die Klasse, sich gerade für die besonders Schutzbedürftigen unserer Gesellschaft stark zu machen. Da der Verein nicht durch öffentliche Gelder gefördert wird, bot sich den jungen Erwachsenen hier eine gute Möglichkeit zu helfen.

Die Vorsitzende des Vereins, Frau Tamara Luding, hatte bereits einige Monate zuvor anlässlich einer Lehrerfortbildung an der Beruflichen Oberschule über die Gefahren und Präventionsmöglichkeiten sexualisierter Gewalt informiert, sodass nun auch die übrigen Mitglieder der Schulgemeinschaft auf dieses häufig tabuisierte Thema aufmerksam gemacht werden sollten.

Die überaus motivierten Schüler stellten unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Studienrätin Ida Maslo binnen weniger Tage einen Eisverkauf auf die Beine, der bei den Besuchern aufgrund der sommerlichen Temperaturen sehr großen Anklang fand. Nachdem die Klasse das Projekt aus eigener Tasche vorfinanziert hatte, konnte der gesamte Erlös der Eisaktion gespendet werden. Zudem gab ein Ansprechpartner der Schutzhöhle zu den Aktivitäten des Vereins bereitwillig Auskunft.

   
© ALLROUNDER3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.