Aktuelles  

Aktuelles

Angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen findet in der Zeit von 11. bis 29. Januar 2021 an allen bayerischen Schulen und in allen Jahrgangsstufen ausschließlich Distanzunterricht statt.

  • Schriftliche Leistungsnachweise können während des Distanzunterrichts bis auf Weiteres ebenfalls nicht stattfinden.
  • Die fachpraktische Ausbildung findet grundsätzlich weiterhin in Betrieben und Einrichtungen statt, auch wenn sonst Distanz- oder Wechselunterricht stattfindet. Natürlich müssen die in den Betrieben und Einrichtungen geltenden Hygienevorschriften eingehalten werden, um die Gesundheit aller zu schützen. Wenn seitens der Praktikumsbetriebe und Praktikumseinrichtungen eine Weiterbeschäftigung der Schülerinnen und Schüler pandemiebedingt nicht möglich ist oder begründete Bedenken bestehen wegen der Pandemie das Praktikum anzutreten, stellen die Schulen ein alternatives Angebot in Form eines Praktikums auf Distanz sicher.
  • Des Weiteren wurde im Ministerrat entschieden, anstelle der Faschingsferien (ursprünglich geplant für 15. - 19. Februar) eine zusätzliche Unterrichtswoche stattfinden zu lassen. Näheres finden Sie in den FAQ auf den Seiten des Kultusministeriums, einem Elternbrief der Schule und einem Elternbrief des Kultusministeriums.
  • Die schriftlichen Abiturprüfungen beginnen statt am 17. Mai am 10. Juni 2021. Näheres finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums.

Bleiben Sie alle gesund!

Öffnungszeiten des Sekretariats vom 11.01. bis 29.01.21

Montag bis Donnerstag 07:45 – 14:00 Uhr
Freitag 07:45 – 13:00 Uhr

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Infomationen des Kultusministeriums zum Umgang mit der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie hier. Auch der Landkreis Hof informiert tagesaktuell zum Corona-Virus auf auf seiner Homepage. Dort finden sich auch alle wichtigen Maßnahmen und Ansprechpartner zum Thema.

Formulare

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund

   

Login  

   

Theaterkooperation 2018/19 „Leonce und Lena“

Liebe 2.0 – oder wie ein Klassiker gerade heute begeistert

Die Berufliche Oberschule Hof (FOS/BOS) pflegt seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit dem Jungen Theater Hof – einer Abteilung des Theaters Hof. In diesem Jahr haben beide Seiten ein besonderes Projekt durchgeführt, das als Grundlage das Stück „Leonce und Lena“ von Georg Büchner nahm.

Die Abiturklassen 13AT und 13S konnten hierbei den Entstehungsprozess der Inszenierung - angefangen bei der ersten Leseprobe bis hin zur Generalprobe – intensiv begleiten. Dazu gehörte auch ein Blick hinter die Kulissen des Theaters, verbunden mit einem lockeren Gespräch mit dem Regisseur Kay Neumann, der Einblicke in seine Tätigkeit bot.

Stilvoll gekleidet und gespannt auf das „fertige Kunstprodukt“ fanden sich beide Klassen am Abend des 28. Novembers 2018 im Foyer des futuristischen Gebäudes an der Kulmbacher Straße ein. Bereits in der Pause waren sich – bei einem kühlen Getränk – alle einig. Eine solche kreative, „coole“ Aufführung macht Lust auf weitere Theaterbesuche. Diese positive Stimmung prägte auch das im Rahmen des Unterrichts stattfindende Nachgespräch. So verwandelten die beiden Hauptdarsteller sowie Frau Masaryk, die Theaterpädagogin des Jungen Theaters, kurzerhand das Klassenzimmer in eine Bühne und gaben darüber hinaus, nach erfolgtem Feedback durch die Schüler, „Geheimnisse“ aus Leben eines Schauspielers preis.

Anne Geyer und Jürgen Schmid, die verantwortlichen Lehrkräfte der Theaterkooperation, bedankten sich herzlich für die diesjährige, äußerst gelungene Zusammenarbeit.

   
© ALLROUNDER3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.